Hoi An – schönster Strand und schönste Stadt Vietnams

Hoi An – schönster Strand und schönste Stadt Vietnams

Hoi An – schönster Strand und schönste Stadt Vietnams

Diesmal ging es also ein ganzes Stückchen weiter nördlich nach Zentralvietnam nach Danang an die Küste.

Da Nang-1

Unser Ziel war Hoi An, ein kleines, wunderschönes Küstenstädtchen zwanzig Minuten südlich von Danang. Unser Guesthouse holte uns am Flughafen ab und so mussten wir uns am späten Abend nicht noch um den Transport kümmern. Leider wurden wir von unserem Guesthouse die erste Nacht ausquartiert, da es überbucht war.

Mit den Fahrrädern fuhren wir dann am nächsten Morgen in die Altstadt, die zum UNESCO Kulturerbe gehört und als einzige Stadt im Vietnamkrieg nicht zerstört wurde. Hoi An hat viele schöne Häuser, die geprägt von fremden Einflüssen sind und direkt am Fluss gelegen sind. Hoi An war früher der bedeutendste Hafen Südostasiens und viele chinesische und japanische Händlerfamilien ließen sich hier nieder.

Da Nang-2 Da Nang-3 Da Nang-4
Da Nang-6


 

 

Es sind wohl die schönsten Häuser Vietnams, denn sonst bauen die Vietnamesen ziemlich hässliche Häuser, die meisten sind schmal und hoch und tief, da die Vietnamesen wohl nur eine Steuer nach Breite der Hausfassade zahlen müssen.

In Hoi An ist das Leben sehr gemütlich. Auf Deutsch heisst Hoi An „ruhige Gemeinschaft“ oder „friedlicher Versammlungsort“. Das ist mal ein passender Name.

Das Beste war, das diese wunderschöne Stadt auch gleich am Meer liegt. Nur eine kurze Fahrradtour durch eine Bilderbuch-Landschaft aus Reisfelder und Wasserbüffeln trennte uns vom Strand An Bang. Hier konnte man herrlich auf einer der zahlreichen Liegen entspannen und im Meer schwimmen gehen. So verbrachten wir einige herrliche Strandtage dort. Die Liegen konnte man kostenlos nutzen, wenn man denn im Laufe des Tages etwas im Restaurant isst. Ein guter Deal. Die Strandverkäufer waren lustig anzusehen, sie waren von oben bis unten eingepackt, von Socken in den Flipflops, lange Hose, Kapuzenpulli, Mundschutz, Hut. So geht man in Vietnam der Sonne aus dem Weg. Daneben dann die ganzen Touris in Bikini und Badehose. Verrückte Welt.


Da Nang-31
Da Nang-32 Da Nang-33 Da Nang-35 Da Nang-36 Da Nang-40
Da Nang-42
Da Nang-37 Da Nang-38 Da Nang-39

Gegen Abend erwachte der Strand dann auch richtig zum Leben. Plastikstühle wurden aufgestellt und kleine Garküchen am Strand aufgebaut. Die vietnamesische Familien strömten an den Strand um bei Sonnenuntergang gemütlich zu Essen und zu trinken.

Da Nang-41 Da Nang-10

In Hoi An gibt es eine Reihe von Gerichten, die besonders typisch für die Stadt sind. Am besten geschmeckt hat uns da das Cao Lau, spezielle vietnamesische Nudeln mit Schweinefleisch und leckeren Kräutern. Das war dann auch so ungefähr jeden Tag unser Abendessen. Entlang des Flusses gab es mehrere Cao Lau Garküchen und wir probierten sie alle aus.

Da Nang-27 Da Nang-26 Da Nang-9

In der Dämmerung ließen wir uns auf einem kleinen Böotchen entlang des Flusses schippern, was wunderschön war. Überall verkaufen Kinder und Frauen bunte Laternen, die man dann auf dem Fluss schwimmen lassen kann.

Abends wimmelte die Stadt dann auch nur so von Touris, aber es ist trotzdem schön.

Da Nang-8 Da Nang-28 Da Nang-29 Da Nang-30

Einen Tag mieteten wir uns einen Roller und fuhren in Richtung Da Nang. Auch hier gibt es einen megalangen wunderschönen Strand, der von den Amerikanern China Beach genannt wurde und für diese als Erholungsort zu Kriegszeiten diente.

Da Nang-22 Da Nang-23

Die fünf Marble Mountains schauten wir uns eher im Vorbeifahren an, denn den Roller abzustellen und auf irgendwelchen Bergen rumklettern kam für uns aufgrund der Hitze absolut nicht in Frage. Auch wenn es einen Aufzug runter gab.

Wir fuhren weiter zum Lady Buddha von dem man einen fantastischen Blick auf die Stadt hatte. Weiter ging es zu den Monkey Mountains, von denen der Blick noch fantastischer war. Unser Roller musste sich ganz schön hoch kämpfen, denn die Straße war mehr als steil. Die Monkey Mountains waren während des Vietnamkriegs von den Amerikanern besetzt und auch heute erinnern eine Reihe von Radardomes noch an diese Zeit.

Da Nang-13 Da Nang-14 Da Nang-16 Da Nang-17 Da Nang-11 Da Nang-20 Da Nang-19 Da Nang-21

9 thoughts on “Hoi An – schönster Strand und schönste Stadt Vietnams

  1. mila

    Hallo ihr Lieben,
    was ihr da schreibt ist ganz toll, danke für den schönen Bericht.
    Nun zu meiner Frage: habt ihr einen Vietnamesischen Führerschein, daß ihr euch Mofas gemietet habt. Oder seid ihr „schwarz“ gefahren?? Danke schon mal für euer Feedback. LG Mila

    1. ben Post author

      Wir fahren „schwarz“ wobei wir natürlich einen Führerschein aus Deutschland haben plus dem Internationalen. In 10 Monaten sind wir einmal kontrolliert worden und zwar auf „Touri“ Bali bei einer Inselrundfahrt. Für den Fall der Fälle hilft aber etwas Kleingeld auf jeden Fall ganz gut. Ansonsten hatten wir nie was mit der Polizei zu tun sondern wurden immer durch gewunken.

      Also mietet euch ein Roller und verpasst nicht die unglaubliche Flexibilität die ihr damit erwerbt!!!

  2. Flore

    Servus,
    Danke für den tollen Bericht!
    Sind in den nächsten Tagen auch in Hoi An.. habt ihr eine Empfehlung für eine gute Unterkunft?
    Danke!

  3. Ann

    Hallo Flore! Wir waren im Hoi An Life Home Stay! Es war sauber und familiär und der Pick up vom Airport in Danang wurde günstig und gut organisiert. Wie immer haben wir über Agoda gebucht, eine Nacht vorher. Als wir ankamen wurde uns leider gesagt, dass Sie überbucht sind und wir wurden ganz klassisch in das Home Stay der Schwester verlegt -was um einiges schlechter war. Das war das einzige Mal das uns sowas passiert ist. Also kein guter Start, der Besitzer war aber trotzdem bemüht und entgegenkommend. Er besorgte uns einen Roller für die Zeit zu einem guten Preis und es gab Fahrräder, mit denen man easy in die Stadt fahren konnte. Hoi An ist wohl die einzige Stadt in Asien, wo Fahrradfahren entspannt möglich ist…Wir hoffen ihr hattet eine tolle Zeit dort!

  4. Baris

    Hey, dein Reisebericht hat mir sehr gefallen! Flieg morgen mit meinem Bruder nach Vietnam, haben eine ähnliche Router werden wohl so ähnlich wie ihr machen! Danke gute Zeit!

  5. Helga

    Hallo, super Bericht und super Bilder, haben uns sehr gefallen. Wir sind gerade beim Planen unserer Vietnamreise. Und zwar werden wir Anfang Juli fliegen. Zuerst wollen wir ca. 3-4 Tage in Bangkong bleiben und dann weiter für 2-3 Tage nach Kuala Lumpur und dann noch ca. 8 Tage Vietnam. Aufgrund des Klimas sind wir eben auf Danang und Hoi An gestoßen.
    Hierzu hätte ich noch eine Frage, da wir unsere 7jährige Tochter mithaben, sollte Vietnam „hauptsächlich“ zum Baden sein. Natürlich möchten wir auch eine Fahrradtour bzw. ein paar andere Tagestouren unternehmen, aber eben immer wieder baden dazwischen, damit es der Kleinen nicht zu langweilig/anstrengend wird.
    Könnt ihr die Strände zum Baden mit Kind empfehlen? Braucht man in Danang bzw. Hoi An Badeschuhe?
    Darf ich auch fragen, wie ihr euer Hotel/Unterkunft gebucht habt? Wir überlegen das erste Mal über „airbnb“ zu buchen. Haben aber so gar keine Erfahrungen damit.
    Darf ich noch fragen, wie „teuer“ das Essen/Trinken so war.
    Liebe Grüße aus Salzburg

  6. Frank Reddmann

    Euer Bericht ist für mich sehr informativ und meine Frau liebt die Bilder. Wir planen im nächsten Jahr eine Vietnamreise mit Badeabschluss in Hoi An. Welchen Strand könnt ihr da empfehlen mit Unterkunft möglichst am Wasser und mit kleinen Restaurants, Bars, Garküchen? Kann man denn geliehene Fahrräder ohne Risiko abstellen?
    Viele Grüße von der schwäbischen Alb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: